NEWS - Anlässlich des "weltweiten Terra Madre Tag" - Erster Vorarlberger Slow Food Preis vergeben

Samstag, 10.12.2022

Erster Vorarlberger Slow Food-Preis vergeben:

Wertvolles Signal für gesunde regionale Lebensmittel

Der 10. Dezember ist von Slow Food International zum „weltweiten Terra Madre-Tag“ ausgerufen worden.

Es geht also um die „Mutter Erde“ und um die Erhaltung von wertvollen und fairen Lebensmittel.

Slow Food Vorarlberg nimmt diesen Tag zum Anlass, erstmals einen Slow Food-Preis zu vergeben. Präsident Helmut Khüny zum Grundgedanken “Es geht darum, Produzenten, Landwirte, Gastronomen, Köche, etc. vor den Vorgang zu bringen und ihre wertvolle Arbeit im Sinne von Slow Food zu würdigen.“

Daniela Vogel vom Aqua Garten erste Preisträgerin

Bei der Verleihung des ersten Slow-Food-Preises 2022 in Frastanz gratulierte u.a.  Landesrat Christian Gantner sowohl der Preisträgerin, der Leiterin des AQUA Gartens Daniela Vogel, als auch den Initiatoren dieser heuer erstmals vergebenen Auszeichnung. „Bewusstsein für Lebensmittel schaffen sowie Achtsamkeit und Genuss fördern – mit diesem Anliegen ist Slow Food Vorarlberg ein wichtiger Partner der heimischen Landwirtschaft. Der Slow-Food-Preis ist ein wertvolles Signal für die Verwendung von gesunden regionalen Lebensmitteln“, sagte Gantner.

Die Siegerurkunde wurde von Präsident Helmut Khüny überreicht. Ein aufschlussreiches Gespräch mit der Preisträgerin führte Vize-Präsidentin Slow Food Vorarlberg, Brigitte Plemel.

Daniela Vogel ist Sozialarbeiterin mit Zusatzausbildung Feldgemüsebau. Sie leitet seit 2019 das Projekt „AQUA Garten“, wo sie mit ihrem Team in einem 2,4 ha großen bio-zertifizierten Garten rund 70 Prozent des Gemüsebedarfs für die Gemeinschaftsverpflegung der AQUA Mühle GmbH anbauen. Unter ihrer Leitung sind im Garten zudem Menschen tätig, die über die Landwirtschaft den Weg zurück in die Arbeitswelt finden.

Für die Jury waren neben dem ökologischen Aspekt auch die sozialen Hintergründe für die Vergabe ausschlaggebend.

Mit der Vergabe eines jährlichen Slow-Food-Preises sollen Menschen in Vorarlberg gewürdigt werden, die Lebensmittel im Geiste der Slow Food Philosophie produzieren oder verarbeiten. Die Verleihung findet am Terra Madre Tag statt, den die rund um den Globus organisierten Slow-Food-Initiativen im Bewusstsein für gute, saubere und faire Lebensmittel feiern.

Slow Food Vorarlberg