Slow Food Vorarlberg

Wie alles begann

Slow Food Vorarlberg entstand am runden Esstisch von Franz Abbrederis 1996. Damals saßen 6 Personen, die überwiegend heute noch aktiv sind, bei einer guten Flasche Wein beieineinander und sagten: Wir probieren`s. Mit dabei war damals auch der Gründervater Walter Venier, der leider nicht mehr unter uns ist.
Bei einem zweiten Treffen im Gasthaus Schäfle Rankweil wurde es offiziell: Slow Food Vorarlberg wurde mit einem kleinen Vorstand gegründet.

Was wir machen

Slow Food will die einheimische Küche pflegen, jedoch auch neue Küchen kennenlernen. Darum sind auch internationale Kontakte ein wesentliches Kriterium unserer Arbeit. Slow Food Vorarlberg organisiert Besichtigungen bei Produzenten, Verkostungen, besondere kulinarische Events, Veranstaltungen mit anderen Slow Food Organisationen und Reisen, wie z.B. nach Turin zum Salone del Gusto.

Arche des geschmacks mit vorarlberger Produkten

Montafoner Sura Kees, Bregenzerwälder Bergkäse und Vorarlberger Riebelmais wurden erfreulicherweise in die „Arche des  Geschmacks“ aufgenommen.

Dies ist ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt (Slow Food Foundation for Biodiversity). Ziel ist es, regionale Produkte zu katalogisieren, zu beschreiben, und sie erneut ins Bewusstsein sowie auf die Teller der KonsumentInnen zu bringen.

Ausschuss slow food vorarlberg

Präsident – Vito Mussner
Vize Präsidentin – Sabine Hackl-Schatzmann
Kassier – Peter Stöger
Schriftführer – Wolfgang Ponier
Presse, Miniköche – Franz Abbrederis
Jugend – Johanna Mihevc
Veranstaltungskoordination – Edgar Eller, Margit Hecht, Pius Fink, Werner Nenning, Sabine Venier
Internet, Kommunikation – Christa Bösch

Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Genießerstunden mit  unseren Mitgliedern und natürlich auch auf alle neuen Mitglieder.

Mitglied werden